Über die BSG-OHZ e.V.

Aus der Erkenntnis heraus, für die große Zahl der Kriegsverletzten etwas zu tun, gründete Rudi Dudek am 01.12.1965 die Versehrtensportgemeinschaft, welche später in Behindertensport-Gemeinschaft umbenannt wurde.

 

Aus den bescheidenen Anfängen ist durch Initiative des Vorstandes und der Mitglieder eine vereinseigene Anlage für Freizeitgestaltung, Bogenschießen und Saunieren entstanden. Mit 15 Mitgliedern wurde 1965 der Spielbetrieb aufgenommen.

1979 wurde ein großer Unterstand für den Bogensportplatz eingeweiht.

 

Zeitweise nahmen über 100 Mitglieder das Sportangebot der BSG-OHZ e.V. in Anspruch. Es werden behindertengeeignete Sportarten von Mitgliedern mit und ohne Handicap ausgeübt. In den einzelnen Sparten des Vereins wurden hervorragende Ergebnisse auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene erzielt.

 

Anfang 2022 mussten wir das Vereinsgelände in Hülseberg mit Vereinsheim und dem Bogensportplatz mit dem großen Unterstand leider aufgeben. 

Wir konnten mit Hilfe der Stadt eine neue Heimat für unseren Verein finden. 

Zukünftig werden wir das Vereinsheim der SGS Teufelsmoor mit nutzen und haben auch eine Wiese zur Verfügung, die wir als Bogensportplatz nutzen können. 

 

In unserem Verein sind Menschen mit und ohne Handicap herzlich willkommen, um sportlich fair mit einander umzugehen und sich vorurteilsfrei kennen zu lernen.

 

Besucherzahl

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jan Iggena